Etiketten Artikel‘Flüsterweiß’

22

Carpe diem – Genieße den Tag

22 Comments

…..genau diesen Spruch“ CARPE DIEM“ solltet ihr euch mal ganz langsam auf der Zunge zergehen lassen.

Hallo meine lieben Bastelfetischisten, Kreativliebhaber, Werkelfreunde. Zufallsbekannte, Lebensbegleiter, Freunde und Follower der ersten Stunde!

Dieses Motto ist ein ganz wichtiges für mich und es hat in der letzten Zeit immer mehr Raum bei mir gefunden. Ich habe lange überlegt wie ich es am besten verpacke… euch zu sagen was mir auf der Seele brennt.

Ich dachte am einfachsten ist der direkte Weg und nicht von hinten durch die Brust ins Auge!

Heute lest ihr meinen allerletzen und 317. Blogbeitrag, das letzte Mal Stempelkunterbunt ON AIR! Nun isses raus!

Ich habe es mir lange hin und her überlegt und das ist nun das Ergebnis. Es gibt vielerlei Gründe. Der wichtigste ist wirklich mehr vom Leben zu haben… und zwar vom echten Leben da draußen. Mehr mit echten Freunden abhängen, spontan sein, in Ruhe ein Buch lesen, Fahrradfahren, draußen sitzen und der Natur lauschen oder mich auch mal langweilen, süßes nichtstun. Für alle die von euch die wegen meiner Kreativarbeiten da sind , zeige ich euch einfach noch meine zuletzt entstandenen Geburtstagskarten.

Hier das tolle neue Limette, ich habe es mit dem Hardwoodstempel in petrol auf himmelblau kombiniert. Mir gefällt die Kombi sehr. Passend dazu mit dem Flower Shop eine Blüte dreimal gestempelt und mit der Stiefmütterchenstanze ausgestanzt. Ein bißchen Band sollte auch noch dazu. Das Band in Limette lässt sich wirklich super verarbeiten. “ Carpe Diem “ ist wieder eine Stanze von kesi`art.

 

 

Den Hardwood Stempel habe ich schon ganz lange und ich musste ihn unbedingt mal wieder nutzen. Ich finde er ist nur für Brauntöne viel zu schade, hier darf experimentiert werden. Die Limette Blüten sieht man hier ganz gut, leider nicht dass ich sie allesamt noch mit dem Wink of Stella beflittert habe, es hat einen so traumhaften Effekt. Die Geburtstagskinder werden es in live sehen können.

 

 

Ich finde den Schriftzug natürlich wegen seiner Bedeutung wunderbar “ Genieße den Tag “ , dass sollte jeder von uns jeden Tag auf´s neue versuchen. An dieser Stanze mag ich besonders die zwei verschiedenen Schriftarten, der Spruch wirkt dadurch besonders.

 

 

Hier sollten alle aufhören zu lesen die nicht an meiner Meinung und an meinen Gedanken interessiert sind. Die nächsten Zeilen werden vermutlich nicht jedem gefallen, müssen sie auch nicht. Also macht es gut meine Lieben und vielen Dank für eure Treue.

 

Nicht immer online sein zu müssen und der ganzen Maschinerie immer alles preiszugeben zu müssen, jedes Tortenstück, jedes neue erworbene Kleidungsstück oder Bastelutensil, jeden Herzschlag, das Lieblingsbild vom Kind, alles für die ganze Welt fotogen präsentiert und auf der Jagd nach möglichst vielen Likes!

…alles das ist Luxus und auf jeden Fall dass was ich will! Möglichst viel offline sein oder bewusster online sein. Natürlich entscheide ich immer selbst was und wieviel ich mache oder auch preisgebe, versteht mich nicht falsch, dennoch ist es ein Sog indem man sich indirekt befindet, vor allem wenn man noch etwas vermarkten möchte oder auf jeden Fall Follower will. Es gibt so viele Menschen die den ganzen Tag online sind und auf jede Facebooknachricht und auf jede Email und auf jeden Kommentar antworten. Menschen die jeden Tag oder zumindest wöchentlich etwas neues von dir erwarten. Soziale Netzwerke belohnen dich ja quasi wenn du eine gute Reaktionsquote hast…. Reichweite ist superwichtig! Wenn du Blogbeiträge schreibst, bekommst du gleich beim schreiben gemeldet, wie gut deine Titelüberschrift ist, ob du genug Worte in dem Beitrag verwendet hast, hast du ein gutes Schlüsselwort und eine Metabeschreibung für deinen Artikel gewählt, deine Fotos beschriftet damit dich Suchmaschinen wie Google besser finden… sonst landest du nämlich im Blognirvana. Du musst dir quasi durch deine Beiträge die Gunst von google erarbeiten. Traurig aber wahr! Man kann natürlich auch gute IT Menschen beschäftigen die wissen woran man schrauben muss damit man gut gefunden wird oder man kauft sich einfach eine Anzeige damit man an vordester Front z.B. bei Google landet. All das ist Marketing! Wie gesagt, es ist nicht böse gemeint, sondern dass ist die nackte Wahrheit!

Das sind alles keine Gründe warum ich vor gut drei Jahren mit dem bloggen begonnen habe. Mir ging es damals nicht so gut, ich hatte meine Oma kurz zuvor verloren und suchte etwas was mich ablenkt und was mir Spaß macht. Zuerst habe ich dann Stampin`Up! gefunden und bei Steffi Helmschrott als Kundin bestellt. Danke liebe Steffi! Bei ihrem Adventskalender bin ich auf Jasmin gestoßen und dort dann recht bald ins Team eingestiegen. Vielen Dank an dieser Stelle liebe Jasmin für deine Unterstützung und auch an deinen lieben Mann Jens, der mir gezeigt hat wie ein Blog funktioniert und diesen für mich gebaut hat. Ich danke euch beiden sehr, wirklich!

Ich wollte einfach gerne meine Bastelwerke mit euch allen teilen und habe ganz blauäugig begonnen. Ich hatte vorher nie etwas mit bloggen oder gar Facebook am Hut. Alles ist nach und nach dazugekommen. Ich habe erst nach und nach gemerkt wie oft ich im Netz unterwegs bin und es hat mir gefallen Teil des ganzen zu sein. Ich habe so viele tolle Blogs und andere wunderbare Demos und Menschen kennengelernt, es haben sich Freundschaften entwickelt, um nichts in der Welt möchte ich all das missen. Ich habe mich allerdings in den letzten drei Jahren verändert, beruflich kamen und kommen neue Herausforderungen, so dass ich mich letztes Jahr entschieden habe SU nicht mehr zu vertreiben und nun habe ich beschlossen, dass ich auch nicht mehr bloggen möchte. Ich weiß nicht ob ich nie wieder blogge aber jetzt ist eine neue Zeit, eine andere Zeit für mich. Ich mag jetzt einfach einen anderen Weg gehen. Ich habe Bock auf neues!!!

Ich möchte mich bei euch allen für eure Treue bedanken. Liebe Birgit, Follower meiner ersten Stunde, nie einen Kommentar ausgelassen, selbst als du im Krankenhaus lagst, du warst und bist mein Fels in der Brandung und mein Lichtblick, ich freue mich sehr auf Juli.

Ich danke allen die meinem Blog still und heimlich gefolgt sind, allen die sich für meine bescheidenen Werke interessiert haben, mir liebe Zeilen dagelassen haben, mich unterstützt haben und einfach diesen Blog, meinen Blog lebendig gemacht haben. Ich danke auch all meinen aktiven Teamschwestern und auch denen die nicht mehr im Team sind, vielen Dank für eure Unterstützung!  Ich werde euch nie vergessen und auch meine Zeit als Bloggerin nicht.

Auf FB bleibe ich weiterhin vertreten und da poste ich sicherlich auch mal das ein oder andere kreative Werk… wenn ich Lust habe. Im Designerteam bei Bienis Basteloase werde ich auch weiterhin mein Unwesen treiben, denn kreativ sein möchte ich weiterhin.

Dankeschön für alles .

Denkt dran, man begegnet sich immer zweimal im Leben.

 

Take care, eure Melanie

 

 

…..genau diesen Spruch“ CARPE DIEM“ solltet ihr euch mal ganz langsam auf der Zunge zergehen lassen. Hallo meine lieben Bastelfetischisten, Kreativliebhaber, Werkelfreunde. Zufallsbekannte, Lebensbegleiter, Freunde und Follower der ersten Stunde! Dieses Motto ist ein ganz wichtiges für mich und es hat in der letzten Zeit immer mehr Raum bei mir gefunden. Ich habe lange überlegt […]

12

Double Flap Fold Card

12 Comments

Hallo Ihr Lieben,

 

heute ist wieder Freitag. Freutag und Double Flap Fold Card Tag. Ich freue mich dass ich frei habe und ein ultralanges 4 Tage Wochenende vor mir liegt. Ich hoffe ihr habt es auch bald geschafft und könnt dann wie ich chillen, radeln, lesen, ausgehen, grillen, Party machen, Zeit mit euren Lieben verbringen oder auch einfach ein wenig basteln, so wie ich…warscheinlich! Ich bin da denke ich ganz flexibel.

Nun kommen wir aber zu meinem heutigen kreativen Beitrag. Ich brauchte unbedingt Geburtstagskarten, also habe ich mich letzten Sonntag hingesetzt und ein paar Karten nach Dawn´s wundervollem Video gewerkelt. Eine sogenannte Double Flap Fold Card.

Doller Name , oder?

Sorry Mädels, die Karten kommen nun mal aus den Staaten , also kriegen sie halt auch solche Namen, da müssen wir einfach durch! Doppelklappenfaltkarte hört sich doch auch mal wirklich Kacke an, oder???Grins*

So, nun will ich nicht länger quatschen und euch mein Bastelergebnis zeigen. Ich habe nur DSP Reste verwendet…aber um alle meine Reste aufzubrauchen müsste ich wohl 500 dieser Double Flap Fold Cards machen.

Wie ihr seht… ganz Mädchen in Himbeerrot , Savanne und Flüsterweiß. Ich finde die Karte hat irgendwie was, durch diese coolen Klappen an der Seite.

 

Double Flap Fold Card, Bild 1, gebastelt mit Produkten von Stampin`Up!

 

Ich habe zur Auflockerung noch eine Blüte aus dem Flower Shop aufgestempelt und mit dem Stiefmütterchen ausgestanzt. Diese Kombi sollte ich viel öfter nehmen.

 

Double Flap Fold Card, Bild 2, gebastelt mit Produkten von Stampin`Up!

 

Dieser wunderschöne Spuch “ La vie est belle “ ist  eine Die von Kesi art und dieser Spruch ist einfach wundervoll und so wahr. Vor allen Dingen ist er auch vielseitig einsetzbar, nicht nur zum Geburtstag. Ich finde die Schriftart einfach Zucker!

 

Double Flap Fold Card, Bild 3, gebastelt mit Produkten von Stampin`Up!

 

Wenn man die Karte aufklappt ist dort Platz für die Glückwunsche oder ein paar liebe Zeilen.

 

Double Flap Fold Card, Bild 4, gebastelt mit Produkten von Stampin`Up!

 

Diesen Rayher Stempel habe ich schon länger und ich nutze ihn sehr gerne weil er einfach alles aussagt.

 

Double Flap Fold Card, Bild 5, gebastelt mit Produkten von Stampin`Up!

 

Hier noch einmal alle Karten zusammen. Jetzt sind sie alle verschickt und teilweise auch schon gut angekommen. Ich hoffe ich habe den Geschmack der Damen getroffen und irgendwie passen die Farben ja in den Frühling, ich hoffe er kommt bald auch zu uns.

 

Double Flap Fold Card, Bild 6, gebastelt mit Produkten von Stampin`Up!

 

UPDATE:

Da es Fragen zu den deutschen Maßen gab, hab ich die mal für euch zusammengestellt:

  • Grundkarte Himberrot in 14,8 x 10,5 cm
  • Flüsterweiß 14,2 x 9,9 cm

Linke große Papierklappe:

  • Farbkarton Savanne 10,2 x 8,9 cm ( an der längeren seite bei bei 1,3 cm falzen )
  • Flüsterweiß 8,3 x 8,3 cm
  • Designerpapier 7,7 x 7,7 cm

Rechte kleinere Papierklappe:

  • Farbkarton Himberrot 8,9 x 7,6 cm ( an der längeren Seite wieder bei 1,3 cm falzen )
  • Flüsterweiß 7 x 7 cm
  • Designerpapier 6,4 x 6,4 cm

Zwei Papierstreifen Designerpapier in 9,9 x 1,3 cm

 

Viel Spaß beim nachwerkeln!

Ich wünsche euch nun ein wundervolles langes Wochenende und einen schönen Tanz in den Mai, treibt es nicht zu doll. Vielleicht holt ihr ja wie wir auch den Grill raus und schwingt euch auf die Räder.

Take care, eure Melanie

 

 

Hallo Ihr Lieben,   heute ist wieder Freitag. Freutag und Double Flap Fold Card Tag. Ich freue mich dass ich frei habe und ein ultralanges 4 Tage Wochenende vor mir liegt. Ich hoffe ihr habt es auch bald geschafft und könnt dann wie ich chillen, radeln, lesen, ausgehen, grillen, Party machen, Zeit mit euren Lieben […]

16

Mini Alben mit viel Platz

16 Comments

Hallo Ihr Lieben,

 

im Moment haben es mir Mini Alben angetan. Mini Alben mit viel Platz, für viele Fotos, Erinnerungen, Rezepte oder was auch immer man damit machen möchte. Individuell einsetzbar sind sie auf jeden Fall.

Da ich in punto Mini Alben noch nicht besonders Firm bin, habe ich mich bei meinem Freund Youtube umgeschaut und bin bei der lieben Janine vom Liebes Fuchs hängen geblieben. Nach einigen ihrer Videos habe ich einfach mal zwei coole Alben gewerkelt, auf diesem Weg tausend Dank liebe Janine, für deine coole Erklärungen und deine wunderbaren Ideen, du hast es echt drauf! Die Videos verlinke ich nachher auch noch hier im Beitrag aber erstmal müsst ihr euch meine zwei neuen Schätze anschauen. Vielleicht habt ihr dann auch Blut geleckt wie ich, gell *

Ich sage nur : SUCHTFAKTOR!

LOS GEHT`S LADIES!

Ich liebe dieses neue Designerpapier im Fifties Style von Authentique „Fabulous „. Ihr bekommt alle  Mini Album Zutaten bei Bienis Basteloase. Ich verlinke euch alles hier im Fließtext, dann braucht ihr nicht großartig suchen. Hier geht es schon zum Papier im 12 Inch und 6 Inch Block. Die Wood Elemente “ Live and Love“  von Rayher sind auch zu süß, ich mag sie am liebsten nur streicheln aber da sieht sie ja keiner, zu schade…oder? Die Glitzer Schmetties, Libellen, Blumen usw. findet ihr auch dort.

 

 

Mini Album, Bild 1, gebastelt mit Rayher Produkten

 

Schade dass man das glitzern des Schmetties nicht sieht, das ist wohl so bei dem Schiet Fotowetter. „STAY SASSY“ heißt übrigens “ Bleib frech !“ Das mach ich….versprochen! GRINS*

 

Mini Album, Bild 2, gebastelt mit Rayher Produkten

 

In diesem Mini Album gibt es ordentlich Seiten zu füllen. Das Video von JANINE findet ihr HIER!

 

Mini Album, Bild 3, gebastelt mit Rayher Produkten

 

Das sind die ausgeklappten Seiten für noch mehr Stauraum.

 

Mini Album, Bild 4, gebastelt mit Rayher Produkten

 

Es gibt auch Flaps zum hochklappen, ein total toller Effekt! Seht ihr die vielen tollen Motive von dem Papier, ich finde es megaschön!

 

Mini Album, Bild 5, gebastelt mit Rayher Produkten

 

Und es gibt auch noch Tags zum rausziehen, das fasziniert mich immer wieder… wie aus ein bißchen Papier und Graupappe so etwas tolles entstehen kann.

 

Mini Album, Bild 6, gebastelt mit Rayher Produkten

 

Und ein bißchen Bockmist habe ich natürlich auch gebaut, denn normalerweise gäbe es von allen Seiten und Flaps und Tags genau 4 an der Zahl…nur bei mir gibt es nur drei Tags, denn eine Einschiebelasche habe ich versaut und musste sie zukleben..is aber Wurscht, ist ja trotzdem handmade, gell!

 

Mini Album, Bild 7, gebastelt mit Rayher Produkten

 

Nun verlassen wir die Fifties und gehen ´ne Runde campen. Ich campe zwar ungern aber das Papier “ Happy Camper “ von My minds Eye liebe ich sehr. Auch hier gibt es die 12 x 12 Inch und die 6 x 6 Inch Variante. Natürlich wieder bei Biene und zwar HIER! 

 

Mini Album, Bild 8, gebastelt mit Rayher Produkten

 

Diese Mini Alben Variante ist vielleicht noch ein bißchen rafinierter, da sie noch mehr Einsteckfächer und Tags beinhaltet, ich finde das Album einfach total wunderschön. Hier geht es zum Video!

 

Mini Album, Bild 9, gebastelt mit Rayher Produkten

 

Ausgeklappt mit vielen Raffinessen

 

Mini Album, Bild 10, gebastelt mit Rayher Produkten

 

Tags in der richtigen Größe für ordentlich viel Geschreibsel oder auch große Fotos oder Rezepte oder was euch so gefällt.

 

Mini Album, Bild 11, gebastelt mit Rayher Produkten

 

Das Papier enthält so viele schöne Details. Es macht sofort gute Laune…merkt ihr es?

 

Mini Album, Bild 12, gebastelt mit Rayher Produkten

 

Und noch mehr Seiten und Überraschungen zum verschönern.

 

Mini Album, Bild 13, gebastelt mit Rayher Produkten

 

Und nun kommen wir auch schon zum Schluss für heute, nächstes Mal gibt es wieder eine Anleitung, ihr wisst schon, für den schönen Hintergrund.

 

Mini Album, Bild 14, gebastelt mit Rayher Produkten

 

Ich hoffe euch hat mein kleiner Ausflug in die Welt der Mini- Alben gefallen. Schaut bei der lieben Janine vom Liebes Fuchs vorbei, sie macht so tolle Sachen. Ich wünsche euch viel Spaß beim shoppen, nachbasteln oder was ihr sonst so macht.

Ich freue mich heute nachmittag auf Manuela mit der ich ein bißchen was werkeln werde, seid ihr neugierig….ich auch! Zu ihrem Blog geht es hier.

Ich wünsche euch allen ein wundervolles Wochenende!

 

Take Care, eure Melanie

 

 

Hallo Ihr Lieben,   im Moment haben es mir Mini Alben angetan. Mini Alben mit viel Platz, für viele Fotos, Erinnerungen, Rezepte oder was auch immer man damit machen möchte. Individuell einsetzbar sind sie auf jeden Fall. Da ich in punto Mini Alben noch nicht besonders Firm bin, habe ich mich bei meinem Freund Youtube […]

16

Shadowbox Anleitung für 1 Teelicht

16 Comments

Hallo Ihr Lieben,

leider hat es ein bißchen gedauert mit der Umsetzung der Schritt für Schritt Shadowbox Anleitung für 1 Teelicht. Ich hoffe ihr verzeiht mir, manchmal kommt einfach einiges dazwischen und gerade einfach war die Umsetzung irgendwie auch nicht. Ich hoffe dennoch ihr kommt mit der Anleitung klar. Ich empfehle euch nach wie vor erst einmal das Video von Jan B anzuschauen, nach diesem Video habe ich auch meine ersten Shadowboxen gemacht. Ihr versteht nach dem anschauen das Prinzip schneller, danach funktionieren allen Shadowbox Variantionen.

Nun geht es aber los mit meiner Anleitung für meine Variante, angepasst für ein Teelicht. Manche Bilder sprechen für sich, manche ergänze ich noch für euch.

 

 

Ich habe die Linien mit dem Bleistift nachgezeichnet, denn bei dem Wetter sieht man alles gefalzte total schlecht. Ich hoffe ihr habt so freie Sicht.

 

 

Jetzt noch zusätzlich zwei Falzlinien ziehen. Achtung: Nur über zwei Falzlinien falzen!

 

 

Umdrehen des Bogens.

 

 

So sollte der Bogen Farbkarton jetzt aussehen:

 

 

Es darf geschnitten werden. Achtet auf die richtigen Seiten ( siehe Bild ).

 

 

Jetzt wird es ein bißchen tricky, könnt ihr der Schnittführung folgen?

 

 

Beide Seiten diagonal zur dritten Falz einschneiden. Seht ihr vielleicht so ganz gut auf diesem Foto!

 

 

So sieht es eine Seite fertig eingeschnitten aus.

 

 

So sieht das fertige Resultat aus.

 

 

Wundert euch nicht über die Farbwechsel des Kartons, ich musste manche Fotos ersetzen, da alles beim ersten Mal zu dunkel war, deshalb dann auch der Bleistift. Jetzt werden nur alle Falzlinien nach innen durchgefalzt. Vielleicht probiert ihr einfach schon einmal ohne Klebstoff wie alle Seiten so zusammenpassen.

 

 

Zuerst die längeren Seiten verkleben, dazu den unteren Teil bei zwei Falzlinien halbieren und dort umknicken und danach auf die innere, untere Kante den Flüssigkleber aufstreichen.

 

 

Nun einfach den Teil nach innen falten, genau bei der zweiten Falz und feststreichen.

 

 

Das gleiche auf der anderen Seite wiederholen. Wieder mit Flüssigkleber bestreichen und an der zweiten Falz nach innen falten und feststreichen.

 

 

So sollte es jetzt aussehen.

 

 

Wenn ihr alles richtig gemacht habt, dann könnt ihr den Rahmen der Box aufrichten und es sieht dann so aus.

 

 

Jetzt kommen die kleinen Laschen für den Rest des Rahmens dran. Ich empfehle euch alles erst ohne Kleber auf Passgenauigkeit zu überprüfen. Dann kommt Kleber von innen auf die erste Lasche und wird nach innen verklebt, das ergibt sich dann wenn ihr es vor euch liegen habt.

 

 

Die zwei kleinen Ecken innen ebenfalls mit ein wenig Klebstoff versehen und die letzte Seite des Rahmens verkleben.

 

 

So sollte das Endprodukt aussehen. Die fertige Shadowbox für ein Teelicht.

 

 

Nun zeige ich euch noch  die Maße für die Banderole nebst Verzierung.

 

 

Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt in Farbwahl und Ausführung.

 

 

So sieht mein fertiges Produkt aus, die stitched Circle Framelits sind im Moment einfach meine Lieblinge.

 

 

Ich hoffe ihr kommt mit dieser Anleitung klar. Wenn Fragen hierzu auftauchen, dann meldet euch bitte einfach über die Kommentarfunktion.

Ich wünsche euch nun ganz viel Spaß mit der Anleitung. Habt ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße

 

Take care,eure Melanie

 

 

 

 

Hallo Ihr Lieben, leider hat es ein bißchen gedauert mit der Umsetzung der Schritt für Schritt Shadowbox Anleitung für 1 Teelicht. Ich hoffe ihr verzeiht mir, manchmal kommt einfach einiges dazwischen und gerade einfach war die Umsetzung irgendwie auch nicht. Ich hoffe dennoch ihr kommt mit der Anleitung klar. Ich empfehle euch nach wie vor […]